Cultures Online

Jetzt kostenlos spielen

Baue dein Dorf zu einer Wikinger-Metropole aus und werde der mächtigste Wikinger aller Zeiten! Das kostenlose Browsergame Cultures Online ist Massively Multiplayer Online Role-Playing Game, welches auf dem gleichnamigen Aufbau-Strategiespiel „Cultures“ basiert. Der Stil dieses Browsergames ist dem Kultspiel „Die Siedler“ nachempfunden, punktet jedoch mit einem frischen, modernen Design und einer hochwertigen Grafik. In freundlicher Wusel-Atmosphäre gilt es, spannende Abenteuer und zahlreiche Story-Quests zu bestehen. In Cultures Online erwarten dich ferne Länder, fremde Völker, abenteuerliche Raubzüge und wilde Schlachten. Als Herrscher über ein anfangs kleines Dorf ist es deine Aufgabe, dieses nach und nach zu einer mächtigen und einflussreichen Siedlung auszubauen. Messe dich mit anderen Wikingern und behaupte deine ruhmreiche Vormachtstellung!

Zu Spielbeginn von Cultures Online kannst du dir deinen Helden in einem Heldenbaukasten individuell zusammenstellen. Und schon schickst du ihn auf die Reise in den hohen Norden, wo er ein kleines Wikingerdorf auf einer Insel einnimmt. Das Dorf, welches sich in der Nähe von Island befindet, ist zunächst noch klein und unscheinbar. Auf dem überschaubaren Areal befinden sich lediglich einige Standardgebäude, wie das Hauptquartier, der Händler, der Tuchmacher, sowie ein Pub. Als Anführer deines Dorfes liegt es nun an dir, dieses belanglose und winzige Nest in eine florierende Stadt zu verwandeln.

Zunächst geht es darum, die Rohstoffversorgung zu sichern. Hierfür errichtest du Minen zum Abbau von Rohstoffen, wie Kohle, Eisen und Gold. Stelle zudem einen Holzfäller ein, der für einen stetigen Rohstoffnachschub von Holz sorgt. Als Anführer deines Wikinger-Dorfes kümmerst du dich anschließend um die Errichtung neuer Gebäude und die  Versorgung deiner Untertanen. Beim Ausbau deines Dorfes wirst du von einer Vielzahl tatkräftiger Arbeiter unterstützt, die auf deinen Befehl hören. Mit Klick auf das Gebäude und anschließendes Herüberziehen des Helden in das Arbeiterfeld fängt dieser mit der Arbeit im Bergwerk an. Damit wäre ein erster Schritt in Richtung einer mächtigen und einflussreichen Siedlung geschafft. Die eifrigen Arbeiter, die deine Bauaufträge ausführen, sind die Grundpfeiler deines Erfolgs bei Cultures Online. Durch ihre tatkräftige Arbeit und viel Fleiß tragen sie wesentlich zur Vergrößerung deines Reiches bei. Dank der detaillierten Übersichtskarte und der modernen, stufenweisen Zoom-Funktion behältst du stets den Überblick über deine wachsende Siedlung.

Schon bald nimmt dein anfangs kleines Dorf bei Cultures Online Züge ein. Dazu gehören neben einer soliden Grundversorgung, auch zahlreiche nützliche Handwerksbetriebe, wie Brauereien,  Bäckereien und Lagerhäuser.  Achte darauf, dass deine Untertanen regelmäßig mit den wichtigsten Ressourcen versorgt werden, denn mit zufriedenen Bewohnern geht der Ausbau deines Dorfes deutlich schneller voran. Durch die solide Grundversorgung wird der Abbau von Rohstoffen sichergestellt. Cultures Online verfügt auch über einen umfassenden Forschungszweig. So können die beim Alchemisten erwirtschafteten Forschungspunkte anschließend in neue Technologien investiert werden. Der Forschungsbereich gliedert sich dabei in vier Technologiezweige. Hierbei ist zu beachten, dass man alle Sektoren gleichmäßig ausbauen und keinen Bereich vernachlässigen sollte. Mit der Entdeckung neuer Technologien und Erfindungen wird sich dein Dorf in Cultures Online zügiger zu einer einflussreichen Wikinger-Metropole weiterzuentwickeln. Eine weitere positive Folge des Forschungszweigs ist, dass deine Arbeiter noch effizienter rackern. Und harte Arbeit soll auch belohnt werden. Mit Brauereien und Bäckereien sorgst du für das Wohlbefinden deiner Bewohner. Nur wenn es deinem Volk gut geht, werden Ressourcen abgebaut und neue, gewinnbringende Technologien erforscht.

Die Bäckerei ist gerade zu Beginn von Cultures Online äußerst nützlich, denn durch den Ausbau des Gebäudes wird mit jeder zweiten Stufe ein neuer Heldenslot aktiviert. Im späteren Spielverlauf hat die Bäckerei zwar keinen weiteren Nutzen mehr, sollte aber Anfang keinesfalls fehlen. Mit Erweiterung der Bäckerei sollte gleichzeitig aber auch das Lagerhaus ausgebaut werden, um genügend Platz zu schaffen. Um deine Arbeiter etwas zu entlasten, kannst du eine Mühle bauen. Denn die anstrengende Arbeit in den Minen schlägt auf die Motivation und drosselt die Produktivität. Mit einer gut ausgebauten Mühle beugst du überarbeiteten und demotivierten Arbeitern vor. Die notwendigen Ressourcen für den Ausbau deines Dorfes werden über die Minen und den Holzfäller erwirtschaften. Da die Bergwerke jedoch auch Motivation kosten, solltest du vor dem Ausbau der Minen auf das Motivationssymbol deiner Arbeiter achten.

Die Produktivität bestehender Einrichtungen wird durch unterstützende Gebäude, wie den Brunnen, die Bibliothek, den Baumeister oder den Werkzeugmacher verbessert. Du solltest daher nicht auf diese Gebäude verzichten und möglichst früh mit dem Ausbau beginnen, da dies im  späteren Verlauf von Cultures Online entscheidend ist. Beim Händler deines Dorfes kannst du Gold gegen neue, bessere Items tauschen oder erbeutete Gegenstände für kleines Geld verkaufen. Weitere Gegenstände, wie die kostenpflichtigen Boosts kaufst du beim Tuchmacher ein. Die Extras (Runen) dienen der kurzfristigen Verbesserung der Produktion bestimmter Rohstoffe. Dadurch wächst deine Siedlung schneller. Solltest du zu viele Runen besitzen, kannst du diese z.B. in ein Segel investieren, wodurch du Reiselust-Punkte sparst und die Wartezeiten bei Expeditionen verkürzt.

Beim Browsergame Cultures Online kommt den Helden eine zentrale Rolle zu. Sobald dir ein neuer Heldenslot zur Verfügung steht, kannst du im Pub des Dorfes neue Helden rekrutieren. Je mehr Helden du bei Cultures Online besitzt, umso schneller und gleichmäßiger werden die Ressourcen abgebaut. Helden steigern nicht nur die Produktivität und sondern für einen Nachschub an Baumaterialien, sondern gehen auch auf Expeditionen, wo sie Erfahrung, Rohstoffe und andere Schätze erspielen können. Um deinen Helden auf eine Expedition zu schicken, öffnest du die Weltkarte und wählst das Ziel der Reise aus. Bereise die Welt von Cultures Online und entdecke ferne Länder und fremde Völker. Im Zuge einer Expedition werden auch Quests erfüllt. Dabei wird zwischen zufällig generierte Quest und Story-Quest-Missionen unterschieden. Die Story-Quests sind zwar schwieriger, allerdings kannst du hier bessere Belohnungen und Schätze verdienen. Je mehr Story-Quests du erfüllst, umso mehr neue Gebiete werden für dich freigeschaltet. Schaffst du es, die Werft auf das Maximum auszubauen, wirst du sogar alle Gebiete von Cultures Online ansegeln können.

Raubzüge sind ein weiteres wichtiges Spielelement bei Cultures Online, denn sie führen die Bewohner deines Dorfes zu großem Reichtum. Schicke deine Helden von Island aus auf Raubzüge in ferne  Kontinente, wie Europa, Nordafrika und Kleinasien. Stürze dich in wilde Schlachten, erobere gegnerische Burgen und Festungen und erbeute Gold und nützliche Ausrüstungsgegenstände. Achte vor der Planung einer Reise in entlegene Gebiete immer auf eine kampfstarke Ausrüstung und Waffen deiner Helden. Schließlich lauern in ferne Länder auch zahlreiche Gefahren, gegen die es sich zu rüsten gilt. Für deutlich erhöhte Kampfwerte sorgen Rüstungen und Waffen, die du beim dorfeigenen Schmied erhältst. Dort kannst du deine Waffen und Schilde später verbessern, um deine Erfolgschancen zu steigern. Benutze zum Ausbau am besten Kristalle!

Beachte, dass die Charakterklasse eines Helden bei Cultures Online über seine Waffe definiert sich wird. Wie gut der Held mit einer Waffe umgehen kann, hängt von seinen Fähigkeiten ab. Das Browsergame Cultures Online verfügt über insgesamt drei Charakterklassen: Den Einhand-Krieger, den Zweihandkämpfer, sowie den Fernkämpfer. So kämpft der ausdauernde Krieger mit Einhandwaffe und Schild. Er ist in der Lage, viel Schaden einzustecken, aber nicht viel Schaden zuzufügen. Sein idealer Einsatzort im Dorf ist die Eisenmine. Der kräftige Zweihandkämpfer kämpft mit massiven Zweihandwaffen. Da er über viel Kraft verfügt, um die schweren Waffen tragen zu können, ist er im Steinbruch besonders produktiv. Der intelligente Fernkämpfer hingegen ist im Umgang mit Pfeil und Bogen äußerst geschickt. Sein idealer Einsatzort im zivilen Leben ist das Forschen beim Alchemisten. Jeder dieser Waffentypen ist gegen eine bestimmte andere Waffe besonders im Vorteil, allerdings gegenüber einem anderen Waffentyp im Nachteil.

Mit der richtigen Ausstattung werden deine Helden auch schwierige Expeditionen und Raubzüge bravourös bestehen und den Gefahren des Orients oder der weiten Wildnis Afrikas standhalten können. Im Pub deines Dorfes kannst du deine Helden auf ihre ersten Missionen nach Island schicken. Bei den abenteuerlichen Missionen, die deine Helden bei Cultures Online bestreiten, winken ihnen hohe Belohnungen, die die eigenen großen Vorteil gegenüber deinen Stammesnachbarn verschaffen können. Behalte deine Umgebung stets im Auge, denn nicht alle Nachbarn sind dir und deinem Volk freundlich gesonnen. Sollte es hart auf hart kommen, könnt ihr euren Streit auch mit Waffengewaltregeln. Achte beim Entsenden deiner Helden auf Expeditionen und Raubzüge darauf, dass das Einsatzgebiet auch ihrer Stärke entspricht. Denn die Gegner bei Expeditionen werden immer mächtiger. So sind im weiteren Spielverlauf von Cultures Online vor allem die grundlegenden Eigenschaften deiner Gegner, wie Rüstung und Durchschnittsstärke entscheidend. Zwar können deine Wikinger bei Kämpfen nicht sterben, allerdings möchtest du sie ja auch nicht verlieren sehen. Wenn deine Helden noch nicht stark genug sind, dann schicke deine Burschen in die Kaserne. Dort gewinnen sie gegen Gold an Erfahrung und damit an Kampfkraft. Mit mehr Kampfkraft und besseren Kampftechniken hat dein Wikinger-Dorf beste Erfolgsaussuchten auf siegreiche Kämpfe! Natürlich sollte die Ausrüstung deiner Helden zu ihren Charaktereigenschaften passen.

So benötigt ein Fernkämpfer keine Stärke, sondern Intelligenz. Auch ein Helm, der seinen Geschicklichkeitswert verbessern wurde, wäre eine Fehlinvestition. Auch der Krieger mit Einhandwaffe und Schild ist mit Stärke eher schlecht bedient, sondern benötigt lediglich Geschick. Die verschiedenen Charakterklassen von  Cultures Online verleihen diesem Browsergames  einen hohen Rollenspielanteil. Im Inventar- und Charakterbildschirm von Cultures Online kannst du die Eigenschaften deiner Nordmänner begutachten und verbessern. Um die Kampfeigenschaften deiner Heldenfiguren weiter zu verbessern, solltest du sie besonders im späteren Spielverlauf mit Hilfsgegenständen, wie Werkzeugen, Ketten und Gürteln ausstatten. Lasse deine Helden im zivilen Leben auch immer ackern. Bevorzuge hier die Arbeiten, wo die jeweilige Charakterklasse besonders produktiv ist. Dadurch steigerst du die Grundeigenschaften der Figuren.

Beim Browsergame Cultures Online steht auch die Interaktion mit anderen Wikingern im Vordergrund. Denn hier bist du nicht alleine, sondern spielst zusammen mit einer riesigen Community. Führe mit anderen Spielern wilde Schlachten oder verbünde dich mit ihnen und finde neue Freunde. Gründe mit deinen Freunden einen eigenen Stamm gründen und stelle dich mit ihnen gemeinsam spannenden Quests! Als Stamm verfügt ihr dann auch über eine eigene Stammesinsel, wo sich alle Stammesmitglieder niederlassen, Forschung betreiben und den Stamm ausbauen können.

Bei Cultures Online entscheidest du, ob du lieber aggressiv oder friedlich vorgehen und den Spielverlauf demensprechend beeinflussen möchtest. Mit dem Wachstum deines Dorfes aktivierst du den Friedens- oder Angriffsmodus. Als kämpferischer Spieler begibst du dich auf abenteuerliche Raubzüge in fremde Länder, greifst du deine Konkurrenten an, erbeutest wertvolle Ressourcen deiner Gegnern und erhältst für Kaperfahrten PvP-Punkte, die dich auf der Rangliste von „Cultures Online“ nach oben bringen. Als friedlicher Spieler konzentrierst du dich auf den fortschrittlichen Abbau wertvoller Ressourcen und einen reibungsloser Warenkreislauf. Über die Weltkarte kannst du mit Mitspielern in Aktion treten. Klicke auf der Weltkarte z.B. auf eines der fahrenden Schiffe oder besuche per Klick auf die Lupe das Dorf des jeweiligen Spieles. Bei starken Konkurrenten erhältst du vielleicht Anreize zum Auf- und Ausbau deiner Siedlung.

Wie du deinem Volk eine ruhmreiche Vormachtstellung sicherst, bleibt bei Cultures Online dir überlassen. Willst du lieber schnell dein Dorf auszubauen? Dann nimm möglichst viele Helden in deine Dienste nehmen, die dir beim Ausbau helfen. Oder willst du lieber sofort auf Beutezug gehen? Dann schicke deinen Helden auf Expeditionen. Bei Cultures Online hast du die Wahl, in welche Richtung sich dein Dorf entwickeln soll. Ob großer Krieger, geschickter Handwerker oder fachkundiger Forscher – Je nachdem, für welche Laufbahn du dich entscheidest, stehen dir bei Cultures Online auch unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Die idyllische Welt von Cultures Online besticht durch liebevoll gezeichnete Helden und märchenhafte Gebäude. Die Häuser und Technologien werden dabei der jeweiligen Kultur angepasst. Ein leicht zu erlernendes Kampfsystem, die verschiedenen Charakterklassen, zahlreiche Questgebiete, sowie viele spannende Missionen und Belohnungen sorgen für viel Abwechslung und ermöglichen ein eine individuelle Spielführung. Krieger, Handwerker oder doch lieber ein großer Forscher? Bei Cultures Online hast du die Wahl! Ein weiteres Plus sind die PvP-Duelle, die einen zusätzlichen Anreiz bieten, sich den ersten Platz in der „Cultures Online“ – Rangliste zu erkämpfen. Und als Teil einer riesigen Community macht das Spielen noch mehr Spaß! Das kultige Browsergame Cultures Online ist damit ohne Zweifel eines der besten Aufbauspiele auf dem Browsergames-Markt.

Hast du Lust aufs Browserwuseln bekommen? Dann baue dein kleines Wikingerdorf zu einer imposanten Metropole aus! Melde dich jetzt kostenlos beim Browsergame Cultures  Online an und steige durch Kampf und Strategie zum mächtigsten Wikinger auf!

Jetzt kostenlos spielen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *